Führerschein Klasse A

Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis (Motorrad)

Allgemein (hier klicken)

Alle Zweiradklassen können im Rahmen der Umschreibung einer ausländischen Fahrerlaubnis erworben werden. Der Führerschein wird dann in die jeweilige deutsche Führerscheinklasse umgeschrieben.

Unterlagen zum Führerscheinantrag

Ausbildung (hier klicken)

Theorie

Theoretischer Unterricht
Es ist kein theoretischer Unterricht vorgeschrieben – Du kannst jedoch bei Interesse gerne kostenlos teilnehmen.

Die Zeiten findest Du hier: Standorte

Darüber hinaus bereitest Du dich mit dem entsprechenden Lehrmaterial auf die Fragen der Theorieprüfung vor. Wir beraten Dich gerne persönlich bei der Auswahl des geeigneten Lehrmaterials für Deine Bedürfnisse – man kann z. B. zwischen 13 Sprachen wählen.

Fahren

Praktischer Unterricht
Motorradfahren – eins der schönsten Hobbys, die es gibt! Denn hier findest Du das Erleben der Natur in Verbindung mit dynamischem Fahrspaß. Gerade hier spielt auch die Sicherheit eine ganz wichtige Rolle. Unsere kompetenten Fahrlehrer, selber passionierte Motorradfahrer, führen Dich schrittweise durch die Fahrausbildung. Wir schulen auch von Motorrad zu Motorrad, um Dir die optimale Fahrlinie, Kurventechnik, usw. möglichst nahe zu bringen.

Bei einer Umschreibung gibt es keine vorgeschriebene Ausbildung – die Anzahl der Fahrstunden richtet sich also ganz individuell nach Deinen Vorkenntnissen aus.

Prüfungen (hier klicken)

Theorie

Theoretische Prüfung
Für die theoretische Prüfung müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:
  1. der Führerscheinantrag muss genehmigt sein (dieser ist 1 Jahr gültig)
  2. Du hast die Vorprüfung in der Fahrschule bestanden
Wenn alles erfüllt ist, händigen wir Dir eine Ausbildungsbescheinigung für den TÜV aus, wo Du dann die Theorieprüfung ablegst. Bitte ebenfalls mitnehmen: Deinen Personalausweis und die Prüfungsgebühr von 20,83 €. Du kannst die Prüfung beim TÜV in Grevenbroich, Neuss, Dormagen oder Mönchengladbach ablegen.
Die Prüfungszeiten beim TÜV findest Du hier

Sprachen für die Theorieprüfung:
Deutsch, Englisch, Polnisch, Kroatisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch, Griechisch, Rumänisch, Türkisch, Italienisch, Russisch und seit dem 01.10.2016 auch Arabisch

Übrigens – die theoretische Prüfung kann bei Nichtbestehen nach 2 Wochen wiederholt werden.

Die bestandene Prüfung ist genau 1 Jahr gültig.

Fahrprüfung

Die praktische Fahrprüfung
Die Fahrprüfung wird nach Absprache mit Deinem Fahrlehrer 2 Wochen im Voraus beim TÜV bestellt.
Für die Zulassung zur Fahrprüfung benötigst Du folgende Voraussetzungen:
  1. frühester Zeitpunkt ist 1 Monat vor Erreichen des Mindestalters
  2. die bestandene Theorieprüfung (nicht älter als 1 Jahr) (nicht beim Aufstieg)
  3. die vorgeschriebene Ausbildung muss bescheinigt sein (nicht beim Aufstieg)
  4. ein gültiges Ausweisdokument
  5. falls Du eine Brille benötigst, bringe diese bitte auch zur Prüfung mit
Die Fahrprüfung dauert 45 Minuten (Kl. AM, A1) bzw. 60 Minuten (Kl. A2, A)und beginnt immer beim TÜV. Um Stress und Nervosität so gering wie möglich zu halten, bist Du bei uns mit Deinem Fahrlehrer und mit dem Prüfer allein – es ist kein anderer Prüfling dabei.

Falls die Prüfung trotz aller Vorbereitung doch einmal daneben geht, beträgt die Wiederholungsfrist 2 Wochen.

Fahrschule Hoffmann auf Facebook

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt. in Höhe von 19%.